Sieben Millionen Euro für Hessische Ladeinfrastruktur

Das hessische Wirtschaftsministerium fördert Unternehmen und Kommunen für den Aufbau von Ladeinfrastruktur mit rund sieben Millionen Euro. Die Förderung umfasst Normal- und Schnellladesäulen, aber auch Wallboxen aller Leistungsklassen können mit bis zu 40% gefördert werden. Je Ladestandort können zusätzlich bis zu 10.000 Euro für Netzanschlusskosten beantragt werden. Dies beinhaltet Planungsleistungen, Erdarbeiten sowie Installationskosten. Jeder Förderantrag kann mehrere Ladestandorte umfassen.

Das Programm soll vor allem die Errichtung von Ladepunkten auf Betriebsgeländen, öffentlichen Parkflächen und Kundenparkplätzen forcieren. Damit soll die Anschaffung von Elektrofahrzeugen noch attraktiver gemacht werden.
Anträge können bis zum 20.04.2021 bei der Hessen Agentur, der landeseigenen Wirtschaftsentwicklungsgesellschaft, eingereicht werden.

Gerne berät sie aoty® zu Ihren individuellen Möglichkeiten, stellt für Sie den Förderantrag und begleitet Sie durch den gesamten Förderprozess bis zur Auszahlung Ihres individuellen Fördergeldes.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Scroll to Top